Richard Stemplinger - Poststr. 3 - D-83064 Raubling - Tel.: +49(0) 8035 / 98 39 42 - Fax: +49(0) 8035 / 98 39 43 - Handy: +49(0) 151 / 46 47 48 00
» Stemplinger » Bauplanung » Bauplanung 

GrundlageVorplanungGenehmigungAusführungspl.VergabePreisspiegel
 


Bauplanung - HOAI Leistungsphasen


Leistungsphasen der Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen

 

Die HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) ist eine preisrechtliche Verordnung der Bundesregierung. Der Anwendungsbereich der Honorarordnung wird in § 1 HOAI beschrieben:

 

Die Bestimmungen dieser Verordnung gelten für die Berechnung der Entgelte für die Leistungen der Architekten und Ingenieure (Auftragnehmer), soweit sie durch Leistungsbilder oder andere Bestimmungen dieser Verordnung erfasst werden.

 

Die HOAI legt fest, wie ein Architektenhonorar zu ermitteln ist und schreibt in Honorartabellen die Preisgrenzen (Vorgabe von Mindest- und Höchstsätzen) für Architektenleistungen vor. Die HOAI ist eine bundesweit geltende Preisverordnung, die die Bundesregierung auf der Grundlage eines Artikelgesetzes erlassen hat. Kammermitglieder sind darüber hinaus aufgrund ihres Standesrechtes - der Berufsordnung - dazu verpflichtet, die HOAI anzuwenden.

 

Leistungsphasen der HOAI

In §15 der HOAI werden die Leistungen des Architekten/Ingenieurs in neun Phasen detailliert beschrieben

 

  1. Grundlagenermittlung
  2. Vorplanung
  3. Entwurfsplanung
  4. Genehmigungsplanung
  5. Ausführungsplanung, Werkplanung
  6. Vorbereitung der Vergabe
  7. Mitwirkung bei der Vergabe
  8. Objektüberwachung
  9. Objektbetreuung und Dokumentation

Alles zusammen ergibt 100% der Architektenleistung.

Architektenhonorare werden nicht frei ausgehandelt, sondern sind gesetzlich geregelt. Der Architekt bietet seine Leistungen nicht im Preis-, sondern im Qualitätswettbewerb an. Daher auch die berufsrechtliche Einschränkung der Werbung: Der Architekt wirbt mit seiner Leistung.

 

Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure setzt die Höhe des Honorars nach dem Umfang der Leistung, den anrechenbaren Baukosten und der Schwierigkeit der Bauaufgabe fest.

 

Umfang der Leistung

Die oben genannten Leistungsphasen sind in Umfang und Leistung durch die Honorarordnung klar festgelegt.

 

Anrechenbare Baukosten

Die anrechenbaren Nettobaukosten beinhalten die reinen Bau- und Ausbaukosten, nicht aber zum Beispiel den Grundstückspreis und die Erschließungskosten. Hieraus ergibt sich die Höhe des Architektenhonorars.

 

Schwierigkeit der Bauaufgabe

Die Schwierigkeit der Bauaufgabe wird in fünf Honorarzonen berücksichtigt.

 











» Home  » Bau - Art  » Sanierungen  » Bauplanung  » Verblender  » Sandstein  » Sonstiges  
© Stemplinger Bauart - Poststr. 3 - D-83064 Raubling
Made by Dwornik-Engineering
volker@dwornik.de